Willkommen Online Seminare Führungskräfte-Trainings

Führungskräfte-Trainings

1. PRÄSENZ FÜHRUNGSKRÄFTE-TRAINING ZUR UMSETZUNG DES BTHG

3 Module je 2,5 Tage im Tagungshaus Nähe Salzwedel.

Modul 1:  Vom 25. - 27 April 2023
Modul 2:  Vom 20. - 22. Juni 2023
Modul 3:  Vom 29.08. - 31. August 2023

Anmeldung über diese Homepage. Die ausführliche Ausschreibung zum Training finden Sie auf meiner Webseite: www.schulzehoeing.de

Genauso wie wir Körper und Geist trainieren, sollte jede Führungskraft ihre Fähigkeiten als Führungskraft reflektieren und regelmäßig trainieren. Führungsverhalten ist wie alle anderen Fähigkeiten trainierbar.

Das Training ist für Einrichtungs- und Bereichsleitungen und Teamleitungen konzipiert. Es eignet sich sowohl als Basisqualifizierung für Führungskräfte, die diese Aufgabe neu übernommen haben, als auch zum Ausbau der Dialog- und Konfliktfähigkeit erfahrener Führungskräfte. Mitarbeitende in Stabsstellen (bspw. Qualitätsbeauftragte, Projektmanagerinnen), die „indirekt leiten“ und sich mit ihrer besonderen Rolle aktiv auseinander setzten wollen, sind ebenfalls willkommen. Grundlage bildet der systemtheoretische Organisationsentwicklungsansatz. Das Seminar ist nach einem vielfach erprobten Trainingsleitfaden von Elisabeth Ferrari aufgebaut und wird durch organisations-wissenschaftliche Erkenntnisse ergänzt. Zu nennen wären hier u.a.: Management des Unerwarteten, Umgang mit Spannungen, Widerstände als Schwungrad für Innovationen zu nutzen, Wertearbeit, Einsatz von Werkzeugen des Wandels sowie eine an Zielen und Aufgaben orientierten Führung.

Der Seminaraufbau ermöglicht es den Teilnehmern, die Erkenntnisse aus dem Training in die praktische und alltägliche Führungspraxis handlungs- und lösungsorientiert zu übertragen.


Ein begleitendes Telefoncoaching unterstützt die Umsetzung.

TAGUNGSORT

Es wird im Tagungshaus „Erlebnishaus Altmark“ (Nähe Salzwedel) getagt und übernachtet.

Weitere Infos zum Haus:  www.erlebnishaus-altmark.de

Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern, wobei sich teilweise 2 Zimmer eine Dusche/WC teilen.

ABLAUF:

Dieses Basistraining setzt sich aus drei 2 ½ -tägigen Modulen zusammen. Um ein optimales Lernsetting zu gewährleisten, ist die Teilnehmeranzahl auf 14 Teilnehmer begrenzt.

MODUL 1: ROLLE IN ZEITEN DES KONTINUIERLICHEN WANDELS

·       Mein Führungsweg, meine Kernkompetenzen

·       Kern des Führungswissens - Führung in einem dynamischen System

·       Lösungsfokussierte Fragen

MODUL 2: TRAINING DER DIALOGFÄHIGKEIT, FÜHRUNGSTOOLS DER SYST. SCHULE

·       Management des Unerwarteten - Mut zum Handeln

·       Entscheidungen im Einklang treffen

·       Entscheidungen und Ziele drehbuchtauglich formulieren

MODUL 3: KONFLIKTE LÖSEN, RESILIENZ STÄRKEN

·       Arbeit mit dem Wertequadrat

·       Kraftquellen in der Spannungsarena

·       Umgang mit Fehlern, Gesunde Führung

SEMINARZEITEN:

Tag 1 von 15:00 bis 20:00 Uhr (Anreise 14:00 Uhr, gemeinsames Abendbrot im Seminarhaus)

Tag 2 von 8:30 bis 12:30 und 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr (gemeinsam Essen gehen)

Tag 3 von 8:30 bis 14:30 Uhr

Anmeldung über diese Homepage: Übersicht aller Seminare und Termine

2. Online Führungswerkstatt in 3 Modulen - Termin auf Anfrage

Die Führungskräfte-Werkstatt bietet eine Plattform zur Umsetzungsbegleitung auf dem gemeinsamen Lernweg. Dieser interaktive Workshop bietet fachlichen Austausch von „best practice“ und vermittelt Führungsinstrumente zur Umsetzung des BTHG. Ein Seminar für Führungskräfte, Projektmanager*innen und Qualitätsmanager*innen, die die Umsetzung des BTHG intern steuern.

Die Führungswerkstatt wird einmal mal pro Jahr angeboten und erstreckt sich als Seminarreihe über 3 Module die im Abstand von 4-6 Wochen stattfinden. Die Module beginnen donnerstags um 15:00 Uhr, werden am Freitag ganztags fortgeführt und Samstag 13.00 Uhr abgeschlossen. Es bildet sich eine feste Lern- und Austauschgruppe mit maximal 16 Teilnehmer*innen. Falls Sie nicht an der gesamten Seminarreihe teilnehmen können, ist auch eine Buchung von Einzelmodulen möglich.

Führungswerkstatt Modul 1 Thema: Selbstbestimmung im Zentrum pädagogischer Ausrichtung

Sind wir mit unseren pädagogischen Konzepten an das BTHG anschlussfähig?
Wie können wir „Fenster der Selbstbestimmung“ bei Klient*innen öffnen?
Wie vermitteln wir unseren Mitarbeiter*innen und den Angehörigen den Anspruch auf Selbstbestimmung unserer Klienten?

Führungswerkstatt Modul 2 Thema: Leistungskataloge erstellen, Pädagogik von Pflege abgrenzen

Was müssen wir in der Pädagogik und in der Pflege leisten? Wie können Leistungskataloge aufgebaut werden? Welcher Entwicklungsbedarf leitet sich daraus ab?

Führungswerkstatt Modul 3 Thema: Den unternehmerischen Wandel anstoßen

Wie können wir Mitarbeitende dazu bringen lieb gewonnene Routinen zu verändern?
Arbeit mit Werten, Kommunikation, Umgang mit Spannungen

Bitte schreiben Sie ein Email, wenn Sie Interesse an der Führungswerkstatt haben: annelen@schulzehoeing.de 

 

3. Richtig streiten - Energie aus Konflikten für die Weiterentwicklung nutzen

Präsenz - Konflikt - Training in Stendal 

Das Training ist insbesondere für Einrichtungs- und Bereichsleitungen, Teamleitungen und Projekt- oder Qualitätsmanagerin konzipiert, die . Es werden mediative Fähigkeiten in konflithaften Situationen auf der Grundlage der SySt-Schule München und dem Trainingsmaterialien von Elisabeth Ferrari trainiert.

10:30 bis 12:30 und 14:00 bis 18:00 Uhr (gemeinsames Essen gehen in der Altstadt)

9:00 bis 12:30 und 14:00 bis 16:30 Uhr

STREITEN – ABER RICHTIG!

Konfliktreiche Spannungen gehören im alltäglichen Leben dazu. Es ist zwecklos, Streit ein für allemal beseitigen zu wollen. Vielmehr gilt es zu lernen Konflikte, gewinnbringend – für die eigene Persönlichkeit als auch für die Beziehung zur Konfliktpartner*in - zu bewältigen.

DAS SEMINAR KONFLIKTTRAINING IST IDEAL FÜR SIE, WENN SIE…

als Führungskraft oder Mitarbeiter*in zwischen konkurrierenden Interessen die Übersicht behalten und mediativ intervenieren möchten
durch den konstruktiven Umgang mit Streitsituationen Ihre Beziehungen weiterentwicklen möchten

AUFBAU DES SEMINARS

Das Konflikttraining beinhalten neben einem Anteil an Theorie und Selbsterfahrung viele verschiedene und kreative praktische Übungen z.B. systemische Strukturaufstellungen, Arbeit mit dem Wertequadrat. Das Erleben, Ausprobieren und Experimentieren steht dabei im Vordergrund.

Das Seminar wird in Kleingruppen von acht bis maximal zwölf Teilnehmern durchgeführt, um eine individuelle Betreuung, eine intensive Arbeit und den damit verbundenen Lernerfolg zu gewährleisten.

INHALTE

Wie kann ich Spannungen und Polaritäten im Konfliktfall analysieren?
Wie bemerke ich einen unterschwelligen Konflikt?
Wie bin ich bisher mit konfliktreichen Spannungen umgegangen?
Wo liegen meine Stärken und Schwächen im Konfliktfall?
Welche Gefühle oder Erwartungen beeinträchtigen mich?
Wie kann ich lösungsorientiert und kreativ mit spannungsreichen Situation umgehen?
Wie kann ich Vertrauen (wieder) herstellen?
Wie bekomme ich raus worum es eigentlich geht?
Wie kann ich Energie aus Konflikten für die Weiterentwicklung nutzen?
Die Inhalte der Seminartage können je nach Bedürfnissen und Interessen der Teilnehmer variieren, da mit den Anliegen der Teilnehmer*inngen gearbeitet wird.

Anmeldung über diese Homepage Übersicht aller Seminare und Termine

 

„Wer immer tut,
was er schon kann,
bleibt immer das,
was er schon ist.“
Henry Ford